Durchfall beim Hund

Der Durchfall, in der Fachsprache auch Diarrhoe genannt, gehört zu den häufigsten Gründen, weshalb der Vierbeiner tierärztliche Hilfe braucht. Hat der Hund Durchfall, wird gleichzeitig seine Darmflora angegriffen. Umgekehrt ist es ebenso: Eine kranke Darmflora führt oftmals zu Durchfall. 

Ein Ungleichgewicht der Darmflora und somit meist auch Durchfall kann durch Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten und durch Nahrung bedingt sein. Auch durch Vergiftungen, Immunreaktionen, Medikamente und Stoffwechselerkrankungen kann Durchfall ausgelöst werden.

Während die Ursachen vielfältig sein können, ist die Definition des Durchfalls einfach: Beim Durchfall sind Menge, Wassergehalt und die Häufigkeit des Kotabsatzes erhöht. Zusätzlich können Störungen der Darmmotilität (Darmbewegung) auftreten.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten mehr über die Ursachen und Behandlung von Durchfall beim Hund. Außerdem finden Sie wertvolle Tipps zur Vorbeugung und wie Sie die Darmflora Ihres Hundes stärken können.